Frauenarzt Dr. Krell

Maurer Hauptplatz 5/1/3 | 1230 Wien | (0)1 888 73 41
WAHLARZT | PRIVATARZT Info
Adresse auf Google Maps

Ich nehme mir Zeit und berate Sie gern!

Eine Vorsorgeuntersuchung dient der Vermeidung bzw. der frühzeitigen Erkennung von Tumoren des Gebärmutterhalses, der Gebärmutter, der Eierstöcke und der Brust. Jede Frau sollte zumindest 1 mal pro Jahr eine gynäkologische Vorsorgeuntersuchung durchführen lassen, auch wenn keine Beschwerden vorliegen.

Woraus besteht eine Vorsorgeuntersuchung beim Frauenarzt?

  • Ausführliche Anamnese: Gespräch über die gynäkologische und geburtshilfliche Vorgeschichte, dzt. eingenommene Medikamente, Allergien, Begleiterkrankungen und bereits stattgefundene Operationen
  • Untersuchung mit dem Scheidenspiegel (Speculum): zur Inspektion der Scheide und des Gebärmutterhalses
  • mikroskopische Untersuchung des Scheidensekretes: bei Ausfluss oder bei Verdacht auf eine Entzündung
  • Untersuchung des Gebärmutterhalses mit einem Vergrößerungsglas (Kolposkopie)
  • Krebsabstrich vom Gebärmutterhals (PAP-Abstrich)
  • HPV-Diagnostik bei speziellen Fragestellungen
  • Abtasten des Unterbauches, der Gebärmutter und der Eierstöcke auf Veränderungen
  • Ultraschall über die Scheide zur genauen Beurteilung der Gebärmutter, der Gebärmutterschleimhaut und der Eierstöcke
  • bei Verdacht auf Endometriose wird noch zusätzlich der Darm, die Scheide und die Harnblase untersucht
  • Brustuntersuchung mit Anleitung zur Brustselbstuntersuchung
  • Harnuntersuchung, falls nötig
  • Behandlungsgespräch - hier wird das Ergebnis der Untersuchung besprochen und all ihre Fragen beantwortet.

Zuweisung zur Mammographie und Brustultraschall

  • Mammographie wird ab dem 40.-45.Lebensjahr empfohlen
  • bei Beschwerden oder bei Fällen von Brustkrebs in der Familie auch schon früher sinnvoll.

Zuweisung zur Hormonuntersuchung bei speziellen Fragestellungen

  • Ausbleiben der Regelblutung - unregelmäßige Regelblutung
  • unerfüllter Kinderwunsch
  • Wechselbeschwerden

 


Schlagworte: