Frauenarzt Dr. Krell

Maurer Hauptplatz 5/1/3 | 1230 Wien | (0)1 888 73 41
WAHLARZT | PRIVATARZT Info
Adresse auf Google Maps

Ich nehme mir Zeit und berate Sie gern!

Beitragsseiten

Wie wird Endomtriose diagnostiziert?

  • Ausführliches Gespräch: es werden u.a. die typischen Symptome der Endometriose abgefragt.
  • Gynäkologische Spiegeluntersuchung: hierbei können tief infiltrierende Endometrioseherde, die in die Scheide einwachsen, gesehen werden.
  • Gynäkologische Tastuntersuchung: hierbei können sowohl Endometriosezysten der Eierstöcke wie auch tief infiltrierende Knoten, die in den Halteapparat der Gebärmutter, in die Scheide sowie in den Darm wachsen, getastet werden.
  • Ultraschall durch die Scheide: dabei ist es besonders wichtig, dass der Untersucher viel Erfahrung mit der Erkrankung der Endometriose hat, da neben den klassischen gynäkologischen Organen wie Gebärmutter und Eierstöcken auch die Harnblase, die Scheide sowie der Darm genau untersucht werden müssen.
    Wird diese Untersuchung genau durchgeführt, kann man alle Formen der Endometriose erkennen außer Herde, die oberflächlich am Bauchfell sitzen, da diese zu klein sind um mittels Ultraschall erkannt zu werden.
  • Bauchspiegelung (Laparoskopie)
    Dies ist eine minimal-invasive Operationsmethode in Vollnarkose, die sowohl der Diagnostik als auch gleichzeitig der Therapie der Endometriose dient.Es ist die einzige diagnostische Möglichkeit um oberflächliche Endometrioseherde am Bauchfell zu erkennen. Diese Schleimhautabsiedelungen können je nach Aktivitätsgrad sehr unterschiedlich aussehen: Von sehr aktiven hellen Bläschen über rötliche Herde bis zu dunkelbraunen, meist nicht mehr aktiven Veränderungen, die jedoch häufig von weißlichem Narbengewebe umgeben sind. Dieses Narbengewebe bildet der Körper als Reaktion auf die chronisch entzündlichen Vorgänge, die durch die an falscher Stelle vorhandene Schleimhaut verursacht werden.(nähere Informationen zur Bauchspiegelung siehe im Kapitel Therapie der Endometriose).
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Benützung erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
mehr Infos OK, einverstanden